Interviews mit Britta Weinbrandt

Gesammelte Medienauftritte

Auf dieser Seite teile ich die verschiedensten Themenbereiche, zu denen ich jemals gebeten wurde, ein Interview zu führen. Meine gesammelten Medienauftritte dienen sicherlich als gute Möglichkeit, mich ein wenig kennenzulernen.

Da es im September 2021 einen Austausch über die Erfahrungen mit Lichtsprache in Ilkas Hexenhain gibt, war ich zum vierten Mal in ihrem Podcast. Das Video davon findet sich hier: https://fb.watch/7KXmpvkXH1/

“ In dieser Folge habe ich Britta Weinbrandt zu Gast. Sie hat dazu beigetragen, dass sich die Lichtsprachen oder Seelensprache bei mir aktiviert hat. Ich habe zu meiner persönlichen Seelensprachenentwicklung schon Podcasts aufgenommen und ich freue mich sehr, dass mehr und mehr Menschen in meinem Umfeld – und viele auch mit Brittas Unterstützung – ihre Lichtsprache entdecken. Darum geht es diesen Monat auch im Hexenhain um dieses Thema. Schon im Gespräch mit Britta kommt ganz gut raus, wie unterschiedlich Lichtsprache sein kann und wir streifen so ein paar Möglichkeiten, wofür man sie gut einsetzen kann, was ihre Quellen sein können und auch wie sie sich ausdrückt. Aber Lichtsprache ist eben keine Theorie sondern etwas was man erleben und erfahren darf. Sprichst Du auch Lichtsprache oder möchtest Du mehr darüber erfahren? Dann komm doch gerne noch zu uns in den Hexenhain. Dort erwarten dich auch noch viele weitere spannende magische Themen und ein herzlicher und wertschätzender Austausch: www.seelenwunderwald.de/ilkashexenhain

Im November 2020 gestaltete ich in Ilkas Hexenhain einen ganzen Monat zum luziden Träumen und nannte es „Spiel(T)räume erwecken“. Ilka Sventja Jörg führte vorab ein themenspezifisches Interview mit mir.

Sie schreibt: Nein, es geht nicht um Manifestieren, auch wenn der Titel vielleicht ein bißchen so klingt.
Es geht darum, dass Du lernen kannst deine Träume zu beeinflussen, ja sogar zu träumen was Du willst.

Wie wäre es zum Beispiel, wenn Du deine Meditationspraxis im Schlaf machst? So ganz ohne, dass dein Verstand dir reinquatscht?

Britta Weinbrandt und ich glauben, wenn Du das erstmal kannst, dann kannst Du auch dein Leben genauso gestalten wie deine Träume! „Spiel-T-räume erwecken“ heißt darum unser Thema im Hexenhain diesen Monat und diese Podcastfolge ist die Einleitung dazu.

Britta erklärt uns die ersten Schritte, die mit etwas Übung dazu führen, dass Du im Traum „wach“ wirst.

Bereits im Juli 2020 war ich schon zum zweiten Mal in Ilka Sventja Jörgs Hexenpodcast „Zaubersprache“ gewesen – gleichzeitig ihrer Youtube-Premiere. Es ging darum, ein Testimonial abzulegen, wie ich ihren Ansatz der Ahnenheilung in ihrer Jahresgruppe DeepRoots für mich und auch in meiner Arbeit nutze. Und wow, wie ich sie nutze!

Ebenfalls im Juli 2020 führte Jana Eva Ritzen mit mir dieses Interview über Selbsterlaubnis. Ihre Ankündigung lautete: „Inhaltlich dreht sich das Interview um Radikale Selbsterlaubnis, Selbstzertifizierungen, Selbstmitgefühl, Selbstermächtigung und Selbstliebe. Außerdem über tönende linke Füße, Omas Backrezepte, absichtslose Zielsetzung, Angekommensein, Psychosomatik und noch vieles mehr.“

Ich spreche mit ihr zum ersten Mal über meine tönende Heilarbeit.

Im Mai 2020 bat mich Grit Seher um ein Interview zu meinen Selbstzertifizierungen.

Sie schreibt: Britta berichtet von der Möglichkeit, uns selbst Zertifikate, Zeugnisse, Bescheinigungen, Erlaubnisse usw., die wir glauben noch nicht zu besitzen aber zu brauchen, einfach zu erlauben, diese selbst zu erstellen und zu erleben, was es mit einem macht … Dabei geht es u.a. um Selbstermächtigung und Selbstmitgefühl.

Im Februar 2020 lud mich Ilka Sventja Jörg zum ersten Mal in ihren Hexenpodcast „Zaubersprache“.

„Eine neue Podcastfolge ist da. Ein weiteres zauberhaftes Interview. Diesmal mit Britta Weinbrandt, einer sehr magischen Logopädin und Energiearbeiterin aus Norddeutschland.

Ihr energetischer Weg begann ganz plötzlich, um nicht zu sagen explosionsartig. Bisher habe ich im Podcast Gäste gehabt, die ganz langsam ihre energetischen Fähigkeiten entwickelt haben, doch es kann auch anders verlaufen. Britta hat von einem Moment auf den anderen die Kraft der Kundalini zu spüren bekommen, ohne zu wissen, was da genau mit ihr passiert und dann durfte sie langsam lernen damit umzugehen. Auch für ihren Mann und ihr Umfeld keine leichte Aufgabe. Lange hat sie darüber geschwiegen, doch heute ist es ihr wichtig, diese Geschichte zu erzählen, damit sie ein Ansprechpartner für Betroffene sein kann.

Außerdem sprechen wir über ihre kreative und intuitive Energiearbeit als Playing Artist und über ihre unglaublich berührenden Selbstzertifizierungen, die sie auch für andere ausstellt. Eine Frau mit vielen Gaben, einem ganz besonderen Weg und einem ganz großen Herzen. Hör mal rein!“

Mein Angebot zur Energiearbeit, von dem am Schluss die Rede ist, ist mein neuer Onlineworkshop „Umarme Deine Symptome!“ geworden – und es fließt auch stark in meinen Stimmworkshop „Stärke Deine Stimme hinein!“

Es war im Juli 2019, als Narayani Frei mich damit überraschte, mich in ihre Interviewserie über „Weibliche Urkraft“ einzureihen. Ich sprach zum ersten Mal öffentlich über meine Energiearbeit und die spirituelle Krise.

Sie kommentierte: „Ein sehr spannendes und berührendes Gespräch mit einer wundervollen und vielseitigen Frau. Mich hat es so sehr berührt, dass ich kurzzeitig sprachlos war. Ganz viel Freude und Inspiration beim Anschauen.“

Im März 2019 habe ich Petra Prosoparis den Wunsch erfüllt, ein Testimonial über meine Zeit, die ich zuerst in ihrem Berufungscamp und danach im Herzensbusiness-Onlinecamp verbracht habe, abzulegen. Ich fasse dort erstaunlich dicht meine Ansätze zusammen.

Der Büchener Anzeiger war so freundlich, aufgrund der Gründung meines Gesprächskreises ein kleines Interview mit mir zu führen, das erstmals am 13. September 2017 auf Seite 7 gedruckt und für mich überraschend am 5.September 2018 erneut auf der Titelseite aufgelegt wurde.

Das „Wirtschaftsmagazin für erfolgreiche Therapiepraxen – unternehmen praxis“ bat mich Anfang 2017 zum Interview. Der Schwerpunkt lag auf (einer) meiner Spezialisierung(en), für die ich mich in meinem Studium der Angewandten Therapiewissenschaften entschieden habe, auf der Gerontologopädie, die sich mit Stimme, Sprechen, Sprache und Schlucken im Alter beschäftigt.

Bereits im August 2015 führte Kerrin Ketels vom Friisk Funk mit mir über die Kommunikation mit Demenzerkrankten ein Radiointerview auf Friesisch

Die beiden letztgenannten Interviewpartnerinnen wurden durch meinen Zeitungsartikel über Kommunikation bei Demenz auf das Thema aufmerksam, der aufgrund einer Kooperation des Osterberg Institut mit dem Schleswig-Holsteinschen Zeitungsverlag entstand und am 13. Juni 2015 publiziert wurde. Seine Inhalte finden sich leichter lesbar auch hier.

Gib Dir selbst die Erlaubnis, Du selbst zu sein!