Selbstheilungskurs mit Britta Weinbrandt

Umarme Deine Symptome!

…und aktiviere Deine Selbstheilungskräfte!

In dieser Workshopreihe auf Zoom mit begleitender Facebookgruppe widmen wir uns sieben Monate lang aufsteigend der Lösung der natürlichen Lebensaufgaben, wie sie die sieben Hauptchakren und die Ebenen der Spiral Dynamics mit den sieben individuellen Drehpunkten der Entwicklung für jeden von uns spiegeln.

Dein Einstieg ist nur noch zum offiziellen Start am Monatsbeginn 1.12.2021 und 1.1.2022 möglich – bis dahin allerdings jederzeit!

Es gibt eine begleitende Facebookgruppe, in der der Austausch zwischen den Livetreffen auf Zoom stattfinden wird. Wir treffen uns während Deiner Kurszeit von sieben Monaten an sieben Dienstagabenden, (meistens) dem jeweils ersten des Monats, um 19.30 Uhr,

das Dezembertreffen ist ausnahmsweise am 30.11.2021.

Es geht weiter mit dem 4.1.2022

1.2.

1.3.

5.4.

3.5.

7.6

und der letzte Termin ist dann der 5.7.2022

von jeweils 19.30 bis 21.00 Uhr.

Die Treffen werden zum späteren Nachschauen und Nachvollziehen der gezeigten Methoden und Übungen aufgezeichnet – so kannst Du auch einmal fehlen.

Es wird im Laufe des Kurses zum Beispiel um die Beantwortung solcher Fragen gehen:

😎 Welches Thema möchte gerade gesehen werden?

😎 Wie lebe ich damit, dass jeder mentale oder emotionale Prozess sich bei mir gleich körperlich äußert?

😎 Wie funktioniert ein positiver Umgang mit blockierter Lebensenergie? Wie bringe ich meine Energien in Fluss?

😎 Was mache ich mit meinen körperlichen Sensationen, die so unter der Wahrnehmungsschwelle sind, dass kein Arzt mich damit ernstnehmen würde?

😎 Die zutiefst darunterliegende Frage lautet eigentlich: Wie nehme ich meine Hochsensitivität an und wandele sie in eine Stärke um?

Gleichzeitig bringe ich in diesen Kurs die ganze Bandbreite der Evolution von Selbstheilungsmethoden ein, die ich mir allein schon deshalb erarbeiten musste, weil ich nicht in der Geschichte steckenbleiben wollte, die ich mir über das verlassene Kind erzähle, das ich bin.

Ich wollte Lebensglück auch für mich. Und zwar jetzt.

Es gibt es für jeden Drehpunkt der Entwicklung, für jede Stufe der Spiral Dynamics, für jedes Hauptchakra jeweils einen Monat Zeit, um diese in ihrer ganzen Wirkkraft zu erfahren und zu integrieren. Die monatlichen Livetreffen auf Zoom geben einen geeigneten Rahmen für unseren persönlichen Austausch.

Das Herzstück des Kurses sind begleitende Meditationen und Übungen für das jeweilige Thema in Selbsterfahrung.

Das bekommst Du neben den Livetreffen:

💋 sieben einführende Texte zu den Chakren und den Stufen der Spiral Dynamics, die die dahinterliegende Theorie erklären

💋 sieben aufeinander aufbauende Übungen zur bewussten Erweckung Deiner Kundalinienergie (Umarme Deine Drüsen – Kreise mit den Delfinen – Durchleuchte Deine Wirbelsäule – Heile Deine Aura – Räume Deine Chakren auf – Erlebe Deinen Energiekreislauf – Erwecke Deine Kundalini)

💋 sieben Chakrameditationen (Lasse Deine Wurzeln wachsen – Aktiviere Deine Schöpferkraft – Stärke Deine Manifestationskraft – Lausche der Musik Deines Herzens – Öffne Dich Deiner Inneren Wahrheit – Vertraue Deiner Intuition – Sei in Dir Zuhause)

💋 sieben geführte innere Reisen (Triff Deine Beschützerenergie – Umarme Dein Inneres Kind – Umarme Deinen Schatten – Umarme Deine Heilkraft – Würdige Deinen Pressesprecher – Folge Deiner Inneren Führung – Spüre Deinen Inneren Zeugen)

💋 Einführung in die Polyvagaltheorie mit sieben Impulsen, um Dich mit Deinem autonomen Nervensystem anzufreunden, Deine typischen Reaktionsmuster für Selbstregulation und Koregulation kennenzulernen und wirksamer steuern zu können

💋 sieben aufeinander aufbauende Atemübungen, die Deine natürliche und physiologische Vollatmung stimulieren … auch wenn die Atmung in jeder anderen Meditation und Übung eine große Rolle spielen wird, ist sie so existentiell, dass ich ihr einen eigenen Strang widme.

💋 viele weitere Meditationen, Übungen und Ansätze, die die Selbstheilungskräfte aktivieren und Dich dabei unterstützen, Symptome anzunehmen und Dich den Botschaften des Unbewussten, Deiner inneren Weisheit zu öffnen, anstatt sie wegzudrücken.

💋 Austausch in einer begleitenden Facebookgruppe, in der die Aufzeichnungen der Zoom-Treffen immer wieder angeschaut werden können.

Meine Motivation für diesen Kurs

Es ist für mich existentiell, mit mir selbst in einer guten Verbindung zu sein. Das ist das wohl wichtigste, das ich jemals über mich herausgefunden habe. Bin ich das nicht, fängt mein Körper an, Symptome zu produzieren.

Ich verlebte meine Kindheit als selbstgekrönte Königin der Psychosomatik, bin als Logopädin und Stimmtherapeutin sehr vertraut mit dem Gebiet der Körpertherapie (z.B. der Bioenergetik) und geführten Körperreisen sowie den Themen Stressreduktion und Entspannung. Die größte Offenbarung heißt für mich Polyvagaltheorie.

Ich musste als junge Erwachsene nach einem Jahr als Schmerzpatientin im Rollstuhl lernen, meine Symptome zu umarmen und meinen Weg zu gehen.

Als die Geburt meines ersten Sohnes eine spirituelle Krise auslöste, bei der ich eine Kundalinierweckung erlebte, lernte ich an Heilpraktikerschulen über ein Jahrzehnt in Jahresgruppen zu Heilen mit Edelsteinen, Energiearbeit, Energetischem Heilen und einer Visionssuche mit diesen Energien umzugehen. Ich wurde zur „Energietänzerin“.

Selbstzerifizierung von Britta Weinbrandt - Energietänzerin

Ich bin überzeugte Selbsthilfepraktizierende und habe mir im Laufe meines Lebens durch einen immensen Wissensdurst ein umfangreiches Methodenspektrum angeeignet. Über die Verbindung mit meinem intuitiven Körperwissen fand ich zum kreativen und luziden Schreiben, zum Heiltönen und zu den Praktiken der radikalen Selbstannahme – und zum luziden Träumen.

Als lebenslang Lernende habe ich diesen Kurs im Rahmen der Ausbildung zum Systemisch-Integralen Coach und IOSA-Practitioner (Integrale Organisations-Strukturaufstellungen) bei Mack.Partners geschaffen.

Durch meine gespürte Verbindung zur Urquelle habe ich eine Selbstwirksamkeit gewonnen, mit der mich darauf verlassen kann, dass mir in jeder Situation IMMER IRGEND ETWAS Hilfreiches und Wohltuendes einfällt, das ich zur Lösung einsetzen könnte. Dadurch habe ich im Laufe der Zeit eine sehr positive Sicht auf das Leben gewonnen, welche ich gern, nein leidenschaftlich, weitergebe.

Britta Weinbrandt - Die Frau für die besonderen Fälle

Ich habe endlich verstanden, dass meine wahre Expertise sich im Kern also daraus speist, dass

🎯 das Leben mich mit meinem Start als selbstgekrönte Königin der Psychomatik förmlich dazu gezwungen hat, zu lernen, wie ich meine Symptome umarmen kann

🎯 ich dadurch meine größte Wunde zu meiner größten Stärke umwandeln konnte

🎯 all das dazu führte, dass ich meine hochsensitive Veranlagung als Schatz und Ressource leben darf

🎯 ich nicht „zuviel“ bin, wenn ich die Energie aus meiner gespürten Verbindung zur Urquelle für andere gleich mit kanalisieren kann

🎯 ich zwar mein Leben lang Wissen aufgesaugt habe und es auch gut vermitteln kann – allerdings im Herzen die totale Praktikerin bin. Alles, was ich tu, gründet sich aus Praxis. Zuerst kommt meine Forschungsfrage, der ich mich hingebe, und dann antwortet mir… das Leben. Immer. Darauf kann ich mich verlassen.

Ich erkannte, dass es eben nicht das ganze Elend meiner unendlichen Kette von produzierten Symptomen ist, in dem ich steckenblieb, sondern dass es meine vor der Welt so lang versteckte spirituelle Krise mit der Kundalinierweckung und dem geöffneten Kanal für Sternensprache war, die mich erst so richtig auf den Weg brachte. Und das geht definitiv bewusster, sanfter und kontrollierter als ich es vor über zwanzig Jahren erlebt habe. Damals stand mir nicht einmal das Internet zur Verfügung, das mir geholfen hätte, Gleichgesinnte zu finden.

Dieser umfangreich bildende Workshop ist etwas für Dich

💋 wenn Du das Gefühl hast, nicht ins Raster zu passen, anders zu sein, auf dem falschen Planeten geboren worden zu sein

💋 wenn Du dich auf den Weg dahin machen möchtest, wo noch nie zuvor ein Mensch gewesen ist und Du Handwerkszeug erhalten möchtest, das Dich selbst ermächtigt und Dich mit Dir selbst und Deinem inneren Kern verbindet

💋 wenn Du bereit bist, auch den Schatten und dem Licht in Dir zu begegnen und abgespaltene Selbstanteile zu Dir zurückzuholen, die Deinen Energielevel und Dein Wohlgefühl erhöhen können

💋 wenn Du Dir selbst mit Mitgefühl begegnen und Dich so annehmen möchtest, wie Du bist. Gib Dir selbst die Erlaubnis, Du selbst zu sein.

💋 wenn Du erleben möchtest, was es bedeutet, im Einklang mit dem Lebensfluss Deinem wahren Potential zu begegnen, indem Du Deine sexuelle und kreative Energie (ist beides eins) frei fließen lässt

💋 wenn Du Dich der Welt authentisch zeigen möchtest

Wovon man nicht sprechen kann…

… darüber muss man schweigen. So geht der Satz eigentlich weiter. Ist aber Quatsch.

Der Körper schweigt nicht. Alle unsere Erfahrungen, Gefühle und Emotionen mit ihren daraus resultierenden Lebenseinstellungen werden über ihn nach außen transportiert, im Körperausdruck und durch die Körperspannung, durch die Stimme, die Art, wie wir sprechen, anhand unserer Sprachmelodie – durch unsere gesamte Lebensenergie. Vielfach unbewusst.

Menschen reagieren auf unsere Ausstrahlung. Der Körper als Erfahrungsspeicher ist der Schlüssel und die Lösung für den Kontakt zu uns selbst und anderen. Viele unserer Erinnerungen sind jedoch vorsprachlich, nicht in Worte zu fassen. Selbst wenn wir es versuchen – der Körper spricht nicht mit Worten zu uns, er drückt sich immer anders aus, zeigt uns unsere Themen als Blockade, als Verdichtung, durch Symptome. Und wenn wir nicht hinhören, multiplizieren sie sich.

Bevor sie sich jedoch im Körper manifestieren, zeigen sie sich auf energetischer Ebene – und da komme ich ins Spiel.

Ich bin Ansprechpartnerin für Menschen, die z.B. Hilfe bei ihrem Energiehaushalt benötigen. Ich möchte Menschen helfen, die wie ich etwas Unaussprechliches mit sich herumtragen. Die vielleicht wie ich durch eine spirituelle Krise gegangen sind oder gehen – und nur mit wenigen Menschen oder niemandem darüber reden können. Die sich schräg fühlen und anders, weil sie Dinge wahrnehmen, die andere nicht spüren können. Oder die einfach unerklärliche Verspannungen und Feinstwahrnehmungen haben, mit denen sie bei keinem Arzt landen können.

Mit dem Körper die Seele streicheln

Ich bin aber noch viel mehr als nur Ansprechpartnerin. Durch meine Selbstheilungskräfte und mein enormes Körperwissen verbinden sich meine Hände mit dem Energiesystem, das sich ihnen öffnet. Für mich sind die Momente, in denen ich mich dem Energiefluss (m)eines Körpers hingebe, die, in denen ich wirklich aufblühe. Es ist pure Hingabe.

Durch diese Art des Einschwingens in das, was da ist, ist das Hinhören ganz leicht. Und vor allem geht es nicht um Lösung. Es geht darum, das vorhandene Körpergefühl anzuerkennen. Ihm Raum zu geben. Friedliche Koexistenz. Solange ich gegen meine Symptome kämpfe, füttere ich sie. Wende ich mich ihnen offen und wertschätzend zu, erkenne ich vielleicht sogar ihre positive Botschaft für mich. Und die ist immer FÜR mich.

Wenn unsere Körper miteinander kommunizieren, dann braucht es keine Worte. Viele berichten mir sogar, dass sie in meinen Händen zum ersten Mal ihre Gedanken ausgeschaltet haben. Auf Null. Richtig runtergefahren sind. Es geht um die Erfahrung, einfach zu sein, sich selbst zu spüren, sich in seinem Körper wohl zu fühlen. Einmal wirklich zu entspannen. Sich die Seele streicheln zu lassen.

Mir jedenfalls bringt es Erfüllung, auf den Ausdruck meines Körpers zu hören.

Und es funktioniert auch online!!!

Du kannst jederzeit einsteigen – bis zu 31.12.2021. Ich biete die sieben Zoom-Treffen, die sieben Monate Begleitung, den Austausch in der Facebookgruppe und die Kursinhalte, bestehend aus unzähligen theoretischen Inputs, begleitenden Übungen und geführten Meditationen für die Zeit zwischen den Treffen für den Einstiegspreis von 600 € an. Diese sind natürlich auch in Raten zahlbar – sprich mich an!

    Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.

    Das sagen die Teilnehmer von „Umarme Deine Symptome!“

    „Die Polyvagaltheorie war neu für mich und ein wahrer Zugewinn! Endlich erklärt eine Theorie auf Grundlage des Nervensystems (und, wie du auch sagtest, messbar) verschiedene Gefühlszustände etc. Als strukurliebende und hochsensible Person war es toll das kennenzulernen. Danke, danke, danke dafür!“ – Laura K.

    Also ich sach ma so: Wenn ihr in den letzten sieben Monaten dieses Jahres noch nichts vorhabt und auch in den nächsten sieben Jahren noch beschäftigt sein wollt, am 1. Juni fängt ein hochinteressanter Kurs mit Unmengen von Facetten an, der sich so richtig lohnt und dabei spottbillig ist und den ihr keinesfalls bereuen werdet. So.

    „Seit dem Kurs hat sich für mich verändert, dass ich deutlich vermehrt meine Symptome nicht nur meinem Körper zuschreibe, sondern stärker als vor dem Kurs auch die mentale Ebene (Chakren…) einbeziehe. Natürlich war mir der Zusammenhang zwischen Körper und Psyche/Geist vorher absolut bewusst, aber es hat nun ein anderes Gewicht bekommen und ich kann Dinge der mentalen Ebene besser greifen/benennen für mich. Durch die in den letzten Wochen deutlich gestiegene Anzahl an Meditationen, Traumreisen etc. durch den Kurs, komme ich nun deutlich schneller und intensiver in…wie nennt man es?…Trance, einen meditativen Zustand. Das ist ein Zugewinn und sehr angenehm und faszinierend. Und ich denke häufig an Aussagen und Ermutigungen von dir, habe dich häufig „im Ohr“: z.B. dass wir ruhig darauf vertrauen können, dass sich das zeigen wird, was gerade richtig und wichtig für uns ist. Oder dass wir nicht alles verstehen müssen, um es zu fühlen oder entsprechende Energien zu uns zu ziehen. Das ist so schön!“ – Laura K.

    Ich kenne ja beide Kurs Formate und die spiegeln eine weitere deiner Facetten wieder:
    Variantenreichtum. Da steckt so eine Fülle und Lebendigkeit drin!!!
    Von Umarme deine Symptome werde ich noch eine ganze zeitlang Genüsslich zehren 🤩

    „Liebe Britta, vielen, vielen Dank für dein wunderbares Methoden-Buffet. Danke, dass du dein umfangreiches Wissen mit so viel Herz und Humor an uns weitergegeben hast. Ich freue mich schon sehr, auf eine Wiederholung deines Kurses, damit ich die in sieben Wochen gelernten Inhalte nochmal vertiefen und in meinen Alltag integrieren kann. Danke, dass ich am Betakurs teilnehmen konnte.“ – Anja Schepers

    „So heißt dein Kurs für mich auch nicht so, wie du ihn nennst, sondern:
    Wie ich mir selbst eine gute Freundin / ein guter Freund bin!“

    „Ich finde, dass der Stoff, den du in dem Kurs drin hast, ausreichend ist für ein ganzes Studium oder eine Ausbildung 😊.“

    „Britta, ein Feuerwerk der Fülle mag ich zusammenfassend zertifizieren. 😊
    „Ich hatte schon lange dieses Gefühl, dass du eigentlich deine eigenen Methoden und Weiterentwicklungen lehrst. Das ist eine wichtige Botschaft, da will noch was ganz anderes als Onlinekurse durch dich in die Welt, da wollen Ausbildungen….“

    Was Britta Weinbrandts „Umarme Deine Symptome“-Kurs mit meiner Selbstheilungsmacht zu tun hat

    Ich werde ja so oft gefragt, wie ich das mache, dass meine Entwicklung so schnell geht. Manchmal denke ich so „Hä? Schnell? Ich arbeite da ja auch schon Jahre dran.“ Aber es ist wahr. Ich bin schnell. Also was ist mein Geheimnis?

    Wenn Du jetzt erwartest, dass ich – wie viele andere, die auch Coachings und Begleitungen anbieten – sage, dass ich mich halt immer von einem Coach begleiten lasse und dass ich Dir deshlab dringend empfehle dich von mir begleiten zu lassen, damit Du genauso schnell durch Deine Heilungsprozesse gehen kannst, wie ich… MÖÖÖÖÖP! Falsch gedacht.🤣

    Ne, ganz ehrlich! Was ich tue ist nicht glamourös und nicht funkie und nicht besonders. Was ich tue ist, mich permanent selbst zu reflektieren. Ich schaue hin, wo mich etwas triggert. Ich schaue hin, wo etwas ziept und zwackt. Ich schaue hin, wo etwas nicht gut läuft, egal was ich im Außen tue.

    Und dann handle ich. Statt wegzulaufen und es wieder auszublenden wie früher. Bei mir landet nichts mehr unter dem Teppich, sondern eher auf dem Seziertisch. Ich habe einen großen Koffer an Selbstheilungstools, beinahe so groß wie Brittas. Aber eben nur fast und vorallem auch total anders.

    Und manchmal habe ich das Gefühl, dass meine eigenen Methoden nicht mehr ausreichen. Da liegt dann etwas auf dem Seziertisch und ich krieg es nicht wirklich zu fassen. An solchen Momenten hab ich zwei Möglichkeiten. Entweder, ich lasse das energetisch lösen und kann damit leben, dass ich vielleicht nie erfahre, um was es hier eigentlich ging. Oder ich lerne etwas Neues und arbeite mich da durch. Aus meiner ganz eigenen Kraft und Macht heraus.

    Meine Intuition gibt mir da ganz klare Hinweise, wann es welcher Weg sein darf und im Februar bekam ich den Hinweis vom Universum, an Brittas Selbstheilungskurs „Umarme deine Symptome“ teilzunehmen. Das hab ich gemacht. Denn da war noch dieses eine sich ständig windende Thema auf einem meiner Seziertische (achso ja, ups, ich hab mehrere)…

    Britta behauptet ja gerne mal, dass das, was man bei ihr lernt „banal“ ist. Ich sage es ist „existenziell“! Wir alle müssen lernen uns mit ganz einfachen Methoden selbst zu heilen. Wenn wir nicht trinken würden, würden wir sterben. Durst ist also ein wesentliches Alarmsignal unseres Körpers. Und was hilft besser bei großem Durst? Ein Glas stilles Wasser (total banal) oder ein fancy Cocktail, wo du so viele Zutaten zubereiten musst, dass Du tot umgefallen bist, bevor Du den ersten Schluck getrunken hast?

    Ja, ich weiß, ultra plakativ uuuuund… absolut wahr. Mein Ego meint manchmal, es muss irgendwie kompliziert und fancy sein🤦‍♀️, aber das ist eigentlich Quatsch. Die einfachen Sachen sind die wirksamsten und die sind uns so oft nicht bewusst. Ja, auch mir nicht!

    Brittas Kurs ist wie dieses Glas Wasser, das Dir das Leben retten kann. Total unaufgeregt und simpel, ja fast unauffällig selbstverständlich, aber eben genau das was nötig ist.

    Ich hab ja schon viele coole Dinge gelernt und bei Britta geht es dann um so „Essentials“ wie Atmen, Gähnen, den Körper abklopfen, Tönen und vorallem auch Annehmen wie es ist.
    Und sich auf diese einfachen Dinge zu besinnen, ihre Wirkung zu spüren und sie ganz bewusst anzuwenden, in all ihrer Schlichtheit, das ist pure Magie.

    Und so habe ich dieses Knäul auf meinem Seziertisch angenommen. Es nicht mehr als zu lösendes Thema betrachtet, sondern mit ihm geatmet. Es beobachtet. Begonnen darüber zu sprechen. Auch wenn es mir super schwer fiel.

    Und dann ging plötzlich alles viel leichter. Denn es ging nicht mehr um die große Lösung, es ging immer nur um den aktuellen Moment. Back to basic. Und im aktuellen Moment war ja oft alles ok.

    Britta brachte uns bei, ganz ganz achtsam zu werden, wann der Moment kippt und nicht mehr ok ist. Was passiert in diesem Moment? Wo genau fängt er an? Wo im Körper spüre ich das? Und dann genau in diesem flüchtigen Moment vollständig die eigene Macht über die Situation zu erkennen und zu steuern, statt wieder Opfer der Unbewussten Prozesse zu werden, darum geht es! Das darf man echt üben, und wenn man es drauf hat, ist es so genial.

    Es wäre kein Britta-Kurs, wenn nicht unglaublich viel Wissen vermittelt würde. Und es wäre auch kein Britta-Kurs, wenn nicht unglaublich viele tiefenwirksame, reichlich selbsterprobte, ganz einfach umzusetzenden Methoden drin wären.

    Wie es meinem Thema auf dem Seziertisch jetzt geht? Nun, es lag dort schon mehrere Jahre und nichts half wirklich. Jetzt habe ich es geheilt. Und ich bin so stolz, weil ich es – mit Brittas Kurs- selbst geschafft habe. Weil ich den Prozess komplett bewusst erleben konnte und mich in meiner eigenen Wirkung spüren konnte. Viel genauer und viel körperlicher als zuvor.

    Das ist mein Geheimnis. Dass ich meine eigene Selbstheilungskraft auch anwende. Dass ich meine Macht, die ich habe, anerkenne und nutze. Und wenn die an ihre Grenzen kommt, dann lerne ich gerne dazu, wie ich sie erweitern kann.

    Wie sagte Britta mal ganz lapidar „Machs Dir selbst“. Ja! Und bei Britta lernst Du die essenziellen Werkzeuge dafür. Dafür brauchst Du keine Hexe sein. Absolut nicht. Machen – jaaaa, machen musst Du es selbst. Und dann merkst Du vielleicht auch, dass da mehr Power in Dir steckt, als Du dachtest.

    Und ich liebe es, dass ich es selbst machen darf und kann. Denn ich bin dann nicht nur wieder ein Stück heiler, sondern auch wieder ein riesiges Stück daran gewachsen.

    Danke Britta!😘🙏 (Danke, Ilka Sventja Jörg!)